Dinkel Vollkornbrot KPC-150

Dinkel Vollkornbrot KPC-150

Dinkel Vollkornbrot KPC-150

Schnelles und leckeres Dinkelvollkornbrot mit Sonnenblumen-und Kürbiskernen

Menü:

Cake – 1 Stunde

Zutaten:

500 g Dinkelvollkornmehl

450 ml lauwarmes Wasser

2 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe

75 g Sonnenblumenkerne

75 g Kürbiskerne

2 TL Salz

2 EL Apfelessig

1 Prise Zucker

Zubereitung:

Die zum Gerät zugehörige Backform einfetten und bemehlen. Die Hefe mit dem Wasser verrühren. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und anschließend das Hefewasser dazugeben. Dann alles gut verkneten. Den Teig in die Backform geben und den Deckel darauf legen. Den Innentopf des KPC-150 bis zur Markierung 2 mit Wasser füllen und das Dämpfeinsatzgitter hineinstellen. Darauf die Backform stellen und das Gerät richtig verschließen. Dann im Menü auf „CAKE“ drücken und 1 Stunde backen lassen. Die Zeit beginnt erst dann zu zählen, wenn der richtige Druck im Gerät erreicht ist. Nach Ende der Garzeit ertönt ein Signal. Nun den Druck vorsichtig ablassen. Der Deckel lässt sich erst dann öffnen, wenn der gesamte Druck entwichen ist. Nach dem Öffnen des Deckels die Backform mit einem Handtuch oder Backhandschuhen herausnehmen und auf deine Hitzebeständige Unterlage stellen. Anschließend den Deckel der Backform abnehmen und das Brot in der Form noch etwas auskühlen lassen. Danach die Backform öffnen und das Brot zum vollständigen Auskühlen auf ein Backrost legen und den unteren Deckel der Backform ebenfalls entfernen.

Durch das Kondensieren des Wassers während des Backvorgangs, ist das Brot nach dem Backen auf der Oberfläche leicht feucht. Nach der Auskühlzeit trocknet diese von allein. Wenn sie das Brot obendrauf etwas knuspriger haben möchten, können sie es für ca. 15-20 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in den Backofen geben. Wir haben dies bei unserem Brot so gemacht. Guten Appetit! 

Milchreis KPC-150

Milchreis KPC-150

Milchreis KPC-150

Leckerer Milchreis schnell und einfach zubereiten ohne Überkochen

Menü:

 

Milk Porridge – 25 Minuten

 

Zutaten:

 

Für ca. 2 Portionen:

ca. 1  1/2 Tassen Milchreis auf die 4fache Menge Flüssigkeit (Milch).

Je nach belieben noch ein Päckchen Vanillezucker sowie 2 Esslöffel Zucker geben.

 

Zubereitung:

 

Milchreis, Milch, Zucker und Vanillezucker in den Edelstahltopf geben und alles kurz verrühren. Den Deckel verschließen und im Menü Milk Porridge wählen. Mit der Plus-Taste die Zeit auf 25 Minuten einstellen. Die Zeit beginnt erst dann zu zählen, wenn der richtige Druck im Gerät erreicht ist. Nach Ende der Garzeit ertönt ein Signal. Nun den Druck vorsichtig ablassen. Der Deckel lässt sich erst dann öffnen, wenn der gesamte Druck entwichen ist. Nun noch einmal kurz durch den Milchreis rühren und nach Belieben servieren. Wir haben ihn mit Zimt und Zucker serviert. Guten Appetit!

Kabeljau Eintopf mit Gemüse KIC-180

Kabeljau Eintopf mit Gemüse KIC-180

Kabeljau Eintopf mit Gemüse KIC-180

Kabeljau einmal anders mit Gemüse als Eintopf

Menü:

 

QUICK – 25 Min. (keine Zeiteinstellung möglich, über die OFF Taste nach der hier angegebenen Kochzeit ausschalten)

– 5 Min anbraten – 10 Minuten Gemüse garen – 10 Minuten Fisch garen = ca. 25 Min.

 

Zutaten:

 

2 Esslöffel Öl

400 Gramm Kabeljaufilet ohne Gräten

1 Fenchel Knolle

2 Möhren

50 gramm Knollensellerie

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 TL Tomatenmark

1 Kleine Dose Tomatenstücke

300 ml Gemüsebrühe

1 EL Fischsoße

1 Lorbeerblatt

3 Pimentkörner

etwas Salz, Pfeffer

Petersilie zum garnieren

 

Zubereitung:

 

Den Fenchel, die Möhren, die Zwiebel, den Knoblauch und den Sellerie in kleine Würfel schneiden. Im Menü QUICKeinstellen. 2 Esslöffel Öl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch ca. 2 Minuten anbraten. Dann dass gewürfelte Gemüse in den Topf geben. Das Tomatenmark unterrühren und 5 Minuten garen. Dann die Gemüsebrühe, die Tomatenstücke, die Fischsoße, das Lorbeerblatt, die Pigmentkörner hinzugeben und zusammen ca. 10 Minuten kochen lassen. Zum Schluss den gewürfelten Kabeljau hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss mit Petersilie garnieren. Guten Appetit.

Gefüllte Auberginen nach türkischer Art KIC-180

Gefüllte Auberginen nach türkischer Art KIC-180

Gefüllte Auberginen nach türkischer Art KIC-180

Gefüllte Auberginen nach türkischer Art mit Rinderhackfleisch.

Menü:

 

QUICK – 25 Min. (keine Zeiteinstellung möglich, über die OFF Taste nach der hier angegebenen Kochzeit ausschalten)

– 5 Min anbraten – 2 x 10 Minuten  garen.

SLOW COOK – 25 Minuten = ca. 55 Minuten Gesamtkochzeit

 

Zutaten:

 

4 kleine Auberginen

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

500 Gramm Rinderhackfleisch

1 Dose Tomaten

Hirtenkäse 200 gramm

2 EL gehackte Petersilie

1 EL Tomatenmark

1 TL Kurkuma

1 EL Minze gehackt

300 gr. grüne Bohnen

1 Becher Yoghurt

1 Chili schote ohne Kerne

Salz, Pfeffer, Olivenöl

 

Zubereitung:

 

Die Auberginen der Länge nach Teilen und mit einem Löffel das innere Fleisch ausschaben. Die vier hälften eine halbe Stunde in Salzwasser einlegen, damit die Bitterstoffe ausschwemmen. In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Menü QUICK ca. 5 Minuten mit etwas Öl durchbraten. Dann herausnehmen. Nun die Zwiebeln mit Öl im Menü QUICK glasig dünsten, die Chili und den Knoblauch hinzufügen. Die Tomatenstücke in den Topf geben mit Salz, Pfeffer, Kurkuma die Hälfte der Minze und das Tomatenmark hinzugeben und die Soße 10 Minuten köcheln lassen. Die Soße herausnehmen und warmstellen. Nun das Hackfleisch mit dem ausgeschabten Fleisch der Aubergine anbraten und mit etwas Tomatensoße und der Petersilie vermischen. Die Hackfleischsoße aus dem Topf nehmen.  Nun die Auberginenhälften in den Topf geben mit der Hackfleischsoße füllen. Nun mit der Tomatensoße den Topf auffüllen. Die zerkleinerten Bohnen und den Hirtenkäse drauf streuen und im Menü auf SLOW COOK 25 Minuten garen lassen. Mit Yoghurt, Minze und Reis servieren. Guten Appetit.

Lachs mit Kokoscurry KRC-140

Lachs mit Kokoscurry KRC-140

Lachs mit Kokoscurry KRC-140

Asiatisch-Thailändisch angehauchtes Gericht mit Lachs und Kokoscurry.

Menü:

Steam (ca. 30 Minuten)

Zutaten:

1 Knoblauchzehe

1 Daumengroßes Stück Ingwer

350 gramm Süßkaroffeln

3 TL gelbe oder grüne Currypaste

1 TL Öl

1 Dose Kokosmilch

150 gr. Pak Choi oder alternativ auch anderen Kohl, hier hatten wir noch ein paar Bohnen übrig.

1/2 Limette

1 EL Fischsoße

etwas Salz

1 Packung Lachs (ca.200 gr.)

frischer Koriander (halber Bund)

Dazu passt prima Vollkorn Reis.

Zubereitung: 

Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Süßkartoffeln schälen und würfeln. Den KRC-140 auf das Menü Steam stellen und bei 30 Minuten lassen. Etwas Öl in den Topf geben und die Currypaste mit dem Knoblauch und dem Ingwer anbraten. Die Kokosmilch und die Süßkartoffeln und die Bohnen hinzufügen. 10-12 Minuten bei geschlossenen Deckel kochen lassen. Die Pak Choi Stiehle hinzugeben, die Blätter später hinzufügen. Mit Fischsoße, Salz und Limettensaft abschmecken. Den Lachs waschen und in Würfel schneiden. Zusammen mit den Pak Choi Blättern und dem Lachs in das Curry geben und 5 Minuten kochen lassen. Mit Koriander abschmecken und mit Vollkorn Reis servieren. Guten Appetit.

Beluga Linsen KPC-150

Beluga Linsen KPC-150

Beluga Linsen KPC-150

Beluga Linsen im KPC-150 zubereiten. Linsen sind eine sehr schmackhafte Beilage und passen zu vielen Gerichten.

Menü: 

Im Menü Buckwheat wählen. ca. 15 Minuten

Zutaten: 

1 Messbecher Belugalinsen oder andere Linsensorten

2 Messbecher Wasser (pro Messbecher ca. 180 ml)

Eine Prise Salz

Zubereitung:

Einen Messbecher Belugalinsen gut waschen und in den Topf geben. 2 Messbecher Wasser und etwas Salz hinzugeben. Den Deckel schließen und im Menü Buckwheat wählen. Nach ca. 15 Minuten sind die Linsen fertig. Guten Appetit.

Artischocken zubereiten KRC-140

Artischocken zubereiten KRC-140

Artischocken zubereiten KRC-140

Artischocke gekocht als Vorspeise.

Menü:

Steam (ca. 35-40 Minuten)

 

Zutaten:

1 große Artischoke

1 Zitrone (Saft – ausgepresst)

etwas Salz

 

Zubereitung:

Den Stiel der Artischocke abschneiden. Zitrone auspressen. Artischocken mit dem Zitronensaft in leicht gesalzenem Wasser (den Topf halb mit Wasser füllen) in 35-40 Minuten gar kochen.

Eier kochen KIC-180

Eier kochen KIC-180

Eier kochen KIC-180

Frühstückseier im KIC-180 kochen

Menü:

Half boiled Eggs (ca. 30-35 Minuten)

 

Zutaten:

 

2 mittelgroße Eier

 

Zubereitung:

2 Messbecher Wasser in den Topf des KIC-180 geben. Den Einsatz für Eier einsetzen und zwei Eier draufstehen (Die Eier am besten an piksen). In Asien werden die Eier gerne recht flüssig gegessen, in Europa eher Weich bis Hart. Da die Eier schonend gedämpft werden, verlängert sich die Zubereitungszeit entsprechen. Für vergleichbare weichgelochte Eier benötigt man 30-35 Minuten. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Zeitplanung. Sie können die Eier natürlich auch ganz normal im Wasserbad kochen, wenn Sie es schneller mögen.

Hirschbraten KPC-150

Hirschbraten KPC-150

Hirschbraten KPC-150

Hirschbraten schnell und einfach gemacht

Menü:

 

Meat – 45 Minuten

 

Zutaten:

 

600 g Hirschbraten

ca. 1 EL Butaris oder Ähnliches zum Anbraten

2 Zwiebeln

2 Möhren

1 Lorbeerblatt

Salz

Pfeffer

ca. 100 ml Wasser

etwas Apfel-Johannisbeersaft

 

Zubereitung:

 

Den Hirschbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln würfeln und die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Butaris in den Topf geben und beim KPC-150 das Menü MEAT auswählen. Das Gerät heizt vor. Nun das Fleisch hineingeben und von allen Seiten gut anbraten. Anschließend die Zwiebeln und die Möhren hinzugeben und kurz mit andünsten. Dann mit ca. 100 ml Wasser ablöschen, das Lorbeerblatt hinzugeben und den Deckel des Gerätes schließen. Darauf achten, dass der Hebel für den Druck in der Mitte ist. Im Menü MEAT auf 45 Minuten stellen. (Wir haben erst 30 Minuten eingestellt. Der Braten war aber noch nicht fertig. Und so haben wir ihn nochmals 15 Minuten unter Druck gegart.) Im Gerät wird nun der Druck aufgebaut. Ist der Druck aufgebaut, beginnt die Zeit zu zählen. Nach Ablauf dieser Zeit ertönen Signaltöne. Nun vorsichtig den Druck durch verschieben nach rechts oder links des Hebels ablassen. Erst wenn der Druck komplett entwichen ist lässt sich der Deckel öffnen. Den Hirschbraten aus dem Topf nehmen und auf ein Brett legen. Das Lorbeerblatt ebenfalls heraus nehmen. Anschließend die Soße pürieren und mit etwas Saft aufgießen. Das Gerät nochmals auf MEAT stellen, sodass die Soße nochmal aufkocht. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls mit etwas Soßenbinder andicken. Das Gerät ausschalten und den Hirschbraten in Scheiben schneiden. Mit beliebigen Beilagen servieren. Viel Spaß beim Nachkochen! Guten Appetit!

Putenbraten KPC-150

Putenbraten KPC-150

Putenbraten KPC-150

Putenbraten schnell zubereitet

Menü:

 

Chicken – 30 Minuten

 

Zutaten:

 

500 g Putenbrust am Stück

etwas Öl zum Anbraten

1 Zwiebel

2 Möhren

1 Pastinake (kann man auch weglassen; sie hat einen sehr intensiven Geschmack)

1 kleines Stück Knollensellerie

1 Lorbeerblatt

5 Pimentkörner

Salz

Pfeffer

Thymian

ca. 100 ml Wasser

 

Zubereitung:

 

Den Putenbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln würfeln. Möhren und Pastinake schälen und in Scheiben schneiden. Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Öl in den Topf geben und beim KPC-150 das Menü CHICKEN auswählen. Das Gerät heizt vor. Nun das Fleisch hineingeben und von allen Seiten gut anbraten. Anschließend die Zwiebeln und das restliche Gemüse hinzugeben und kurz mit andünsten. Dann mit etwas Wasser ablöschen, das Lorbeerblatt, die Pimentkörner und den Thymian hinzugeben und den Deckel des Gerätes schließen. Darauf achten, dass der Hebel für den Druck in der Mitte ist. Im Menü CHICKEN auf 30 Minuten stellen. Im Gerät wird nun der Druck aufgebaut. Ist der Druck aufgebaut, beginnt die Zeit zu zählen. Nach Ablauf dieser Zeit ertönen Signaltöne. Nun vorsichtig den Druck durch verschieben nach rechts oder links des Hebels ablassen. Erst wenn der Druck komplett entwichen ist lässt sich der Deckel öffnen. Den Putenbraten aus dem Topf nehmen und auf ein Brett oder einen Teller legen. Das Lorbeerblatt und die Pimentkörner ebenfalls heraus nehmen. Anschließend die Soße pürieren und gegebenenfalls noch mit etwas Wasser aufgießen. Das Gerät nochmals auf CHICKEN stellen, sodass die Soße nochmal aufkocht. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gerät ausschalten und den Putenbraten in Scheiben schneiden. Mit beliebigen Beilagen servieren. Viel Spaß beim Nachkochen! Guten Appetit!